Urlaub auf Langeoog

Sehenswürdigkeiten auf Langeoog

Entdecken Sie sehenswerte Stätte im Urlaub auf Langeoog, Nordsee

Für die meisten Besucher der Nordseeinsel Langeoog (Niedersachsen) sind Sehenswürdigkeiten für die Auswahl des Reiseziels zweitrangig, dennoch schauen sie sich diese gerne an.

Als Wahrzeichen für Langeoog gilt der Wasserturm, welcher sich am Ende der Einkaufsstraße direkt am Strandzugang befindet. Der Wasserturm stammt aus dem Jahr 1909 und bietet von seiner Spitze aus einen sehr guten Blick auf Langeoog und auf die Nordsee.

Das Haus der Insel dient als Veranstaltungsort, wo neben der Begrüßung der neuen Gäste unterschiedliche informative und unterhaltsame Veranstaltungen durchgeführt werden. Einen Teil des Gebäudes nimmt das Langeooger Schifffahrtsmuseum ein, welches zahlreiche Schiffsmodelle aus verschiedenen Epochen ausstellt und in einem Aquarium typische Bewohner der Nordsee zeigt. Das schönste Ausstellungsstück des Museums befindet sich jedoch auf einer Freifläche vor der Haus der Insel, dabei handelt es sich um das ehemalige Seenotrettungsboot Langeoog.

In der Nähe des Inselbahnhofs Langeoog steht eine Dampflokomotive, welche bis zum Jahr 1982 die Züge der Inselbahn gezogen hatte. Die Inselbahn selbst lässt sich als fahrende Sehenswürdigkeit einstufen, jeder mit der Fähre aus Bensersiel anreisende Inselgast benutzt sie für die An- und Abreise.

Auf dem Dünenfriedhof der Gemeinde Langeoog befindet sich das Grab von Lale Andersen. Die Sängerin war mit der Insel verbunden und verbrachte regelmäßig ihren Urlaub auf dieser. Das von ihr bewohnte Ferienhaus beherbergt heute ein beliebtes Café.

Das Heimatmuseum Langeoogs trägt den niederdeutschen Namen Seemannshus und zeigt die Einrichtung eines typischen Wohnhauses der Seeleute. Wer einen besonderen Rahmen für die Hochzeit sucht, kann diese im vormaligen Wohnzimmer vornehmen lassen.

Die evangelische Inselkirche auf Langeoog ist während des Tages für Besucher geöffnet. Sie beeindruckt mit einem außergewöhnlichen Altarkreuz sowie mit einem neuen und ungewöhnlichen Altarbild. Dieses wurde vom Künstler Hermann Buß gestaltet und zeigt ein Schiff auf dem Meer in schwerer See. Im Beiboot, einem direkt neben der Kirche gelegenen Gebäude, befinden sich der Eine-Welt-Laden sowie eine Vertrauensbücherei.