Urlaub auf Langeoog

Natur auf Langeoog

Natururlaub auf der Nordseeinsel Langeoog - Flora & Fauna

Langeoog ist eine ostfriesische Nordseeinsel im Bundesland Niedersachsen, umgeben von dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, welches ein großes Naturschutzgebiet bildet.

Diese verkehrsfreie Insel ist reich an Tiervorkommen und auch die Pflanzenwelt besticht mit ihrer Einzigartigkeit.

Langeoog Dünen

Flora – Pflanzen auf Langeoog
Die ostfriesische Insel ist geprägt von Dünen, Wiesen und Sandstränden, sogar ein kleines Waldgebiet ist vorhanden. Am bekanntesten ist Langeoog wohl durch den hohen Strandhafer. Der Strandhafer ist relativ robust, da er stark verzweigte Wurzeln besitzt und zur Festigung der Sanddünen auf Langeoog dient.

Weiterhin wächst hier Sanddorn, der zu den Ölweidengewächsen zählt und ebenfalls für den Bewuchs der Randdünen dient. Der Sanddorn liefert leuchtend orange Beeren, die sehr vitaminreich sind.

Auch der Strandflieder verteilt sich in regelmäßigen Abständen quer über die Insel und besticht mit seinen violett bläulichen Blüten in der warmen Sommerzeit. Außerdem bietet er vielen Insekten einen lebensnotwendigen Raum.

Langeoog Natur

Fauna – Tiere auf Langeoog
Auf Langeoog werden Sie die Seevogelkolonien in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können, die die größte ihrer Art deutschlandweit darstellt. Seltene Vogelarten wie Alpenstrandläufer, der Kiebitzregenpfeifer oder der Turmfalke stehen hier unter Naturschutz.

An schönen Tagen lohnt es sich mit einer Schiffstour von Langeoog aus, die Hochseevögel zu beobachten. Die Silbermöwen werden auf Langeoog schon seit langem geschützt, so dass der Bestand sich wieder popularisieren konnte.

Möwe auf Langeoog

Auch die Heringsmöwe sowie Lachmöwe mit ihren weiß bis hellgrauen Gefiedern leben an der Meeresküste von Langeoog. Vogelbeobachtungen in den Dünen oder im Wäldchen werden sich durchaus lohnen, da hier Türkentauben und Kornweihen leben.

Seehund auf Langeoog

Imposant zeigt sich zeitweise auch der Fasan in seiner schönsten Farbenvielfalt. Mit viel Geduld können Sie vielleicht die Sumpfohreule über den Dünentälern nach Nahrung kreisen sehen. Brandente, Ringelgänse und Austernfischer finden ihre Nahrung im Watt.

Der stark gefährdete große Brachvogel ist ein heimischer Wattvogel, den Sie noch selten auf den Salzwiesen antreffen können. Der Rotschenkel lässt sich auch schon einmal im Ort blicken.

Rinder auf Langeoog

Selbst Feldhasen und Rehe leben auf Langeoog. Mit einer Fahrt zu den Seehundsbänken können Sie im Sommer die Jungtiere gut beobachtet werden. Und am Ostende von Langeoog haben Sie die Möglichkeit, diese schönen Tiere auf der Seehund-Beobachtungsplattform erblicken zu können.