Urlaub auf Langeoog

Natur & Tiere auf Langeoog

Landschaften, Flora und Fauna auf der Nordseeinsel Langeoog

Auf der ostfriesischen Nordseeinsel Langeoog im Bundesland Niedersachsen leben zahlreiche Tiere und Pflanzen.

Zwischen Watt und Meer eingebettet befindet sich die etwa 20 Quadratkilometer große Insel mitten in der Nordsee. Sie war schon seit jeher den Naturgewalten ausgesetzt - Wind und Wetter gaben ihr auch die Form und das wilde Aussehen, das sie bis heute hat und wofür Langeoog auch bekannt ist. Die Nordsee schuf unter anderem den 15 Kilometer langen, feinen und weißen Sandstrand.

Die Insel ist umgeben von dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, welches ein einziges großes Naturschutzgebiet bildet. Zwei Drittel der Insel selbst gehören ebenfalls zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Wattenmeer Langeoog
Das Watt am Strand von Langeoog bei Ebbe

Diese verkehrsfreie Insel ist reich an Tiervorkommen und auch die Pflanzenwelt besticht mit ihrer Einzigartigkeit. Die ungefähr 20 km² Natur pur sind durchzogen von Radwegen und Wanderwegen.

Die ökologische Vielfalt der Insel Langeoog, auf der über 10.000 Tier- und Pflanzenarten leben, ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber.

Das Wattenmeer ist bekannt für die schlickartige Landschaft, hier kann man wandern und das Leben darin entdecken. Unter anderem kann man im Wattenmeer auch Bernstein entdecken.

Mehr Informationen über den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer finden Sie hier:
Info über Urlaub am Wattenmeer

Langeoog Dünen
Blick über die Dünen hin zum Ort Langeoog

Langeoog bietet nicht nur ein ausgedehntes Inselwaldgebiet zur Erholung, den Sie über Wanderpfade, Radwege und Reitwege erkunden können, sondern auch viele Sehenswürdigkeiten stehen als touristische Highlights zur Besichtung für Sie zur Verfügung.

Natürliche Sandanlandungen im östlichen Teil haben einen Fluthaken geschaffen. Die Dünen im westlichen und mittleren Teil erreichen 21 Meter über dem Meeresspiegel, zum Beispiel in Melkhörn; ihnen ist ein etwa 14 km langer Sandstrand vorgelagert.

Fauna – Tiere auf Langeoog

Auf Langeoog werden Sie die Seevogelkolonien in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können, die die größte ihrer Art deutschlandweit darstellt. Seltene Vogelarten wie Alpenstrandläufer, der Kiebitzregenpfeifer oder der Turmfalke stehen hier unter Naturschutz.

Silbermöwen, die in dem ältesten Naturschutzgebiet der Insel beheimatet sind, zeigen ein atemberaubendes Naturschauspiel.

An schönen Tagen lohnt es sich mit einer Schiffstour von Langeoog aus, die Hochseevögel zu beobachten. Die Silbermöwen werden auf Langeoog schon seit langem geschützt, so dass der Bestand sich wieder popularisieren konnte.

Möwe auf Langeoog
Möwe am Strand von Langeoog

Auch die Heringsmöwe sowie Lachmöwe mit ihren weiß bis hellgrauen Gefiedern leben an der Meeresküste von Langeoog.

Vogelbeobachtungen in den Dünen oder im Wäldchen werden sich durchaus lohnen, da hier unter anderem auch Türkentauben und Kornweihen leben.

Imposant zeigt sich zeitweise auch der Fasan in seiner schönsten Farbenvielfalt.

Mit viel Geduld können Sie vielleicht die Sumpfohreule über den Dünentälern nach Nahrung kreisen sehen.

Brandente, Graugänse, Ringelgänse, den seltenen Löffler und Austernfischer finden ihre Nahrung im Watt.

Der stark gefährdete große Brachvogel ist ein heimischer Wattvogel (auch: Watvogel), den Sie noch selten auf den Salzwiesen antreffen können. Der Rotschenkel lässt sich auch schon einmal im Ort blicken.

Weitere Informationen über die Vögel der Insel finden Sie hier:
Vogelführer für Langeoog Amazon

Seehund Langeoog
Seehund am Strand von Langeoog

Auf einer Bootsfahrt zu den Seehundsbänken können Sie im Sommer gut die Jungtiere beobachten.
Am Ostende von Langeoog haben Sie sogar die Möglichkeit, diese schönen Tiere auf der Seehund-Beobachtungsplattform erblicken zu können. Gehen Sie dafür von der Meierei aus in Richtung Osten und dann über den Naturpfad Osterhook zur Seehundplattform.

Der Nationalpark Wattenmeer rund um Langeoog wird zudem jedes Jahr zwei Mal von einer Vielzahl von Zugvögeln durchquert, welche im Herbst in den Süden fliegen. Im Frühjahr kommen diese Vögel auf der gleichen Route wieder zurück in ihre Ursprungsgebiete.

Selbst Feldhasen und Rehe leben auf Langeoog.

Die Schottischen Hochlandrinder, die auf der Insel leben, gehören zu den beliebtesten Fotomotiven. Ihr Fleisch können Sie in einigen Restaurants der Insel kosten.

Langeoog - Schottische Hochlandrinder - Highlander - Galloway-Rinder
Schottische Hochlandrinder - Highlander - Galloway-Rinder

Flora – Pflanzen auf Langeoog

Die ostfriesische Insel ist geprägt von Dünen, Wiesen und Sandstränden, sogar ein kleines Waldgebiet ist vorhanden.

Am bekanntesten ist Langeoog wohl durch den hohen Strandhafer. Der Strandhafer ist relativ robust, da er stark verzweigte Wurzeln besitzt und zur Festigung der Sanddünen auf Langeoog dient.

Weiterhin wächst hier Sanddorn, der zu den Ölweidengewächsen zählt und ebenfalls für den Bewuchs der Randdünen dient. Der Sanddorn liefert leuchtend orange Beeren, die sehr vitaminreich sind. Auch Hagebuttensträucher sind zu sehen.

Auch der Strandflieder verteilt sich in regelmäßigen Abständen quer über die Insel und besticht mit seinen violett bläulichen Blüten in der warmen Sommerzeit. Außerdem bietet er vielen Insekten einen lebensnotwendigen Raum.

Weitere Informationen über Landschaft und Vegetation Langeoogs finden Sie hier:
Naturführer für Langeoog Amazon

Langeoog Natur
Typische Vegetation in den Dünen von Langeoog

 

Wattwanderung im Watt vor Langeoog

Für Touristen ist es im Urlaub besonders interessant, im Wattenmeer eine Wattwanderung zu unternehmen. Man erlebt nicht nur die fantastische, salzige Seeluft, sondern lernt auch viel über die Fauna und Flora dieser einzigartigen Region.
Dabei kann sich die Natur schon einmal von ihrer raueren Seite zeigen, wenn das Wetter mal nicht so sonnig ist.

Auch und vor allem für Kinder ist eine Wanderung durch das Watt ganz besonders unterhaltsam.

 

Alternativer Urlaub auf Langeoog

Ein Urlaub auf Langeoog verspricht sanften Tourismus, naturnahe Erholung und Abwechslung in idyllischer Natur. Eine Unterkunft finden Sie auf Langeoog ganz nach ihren Wünschen. Vor allem der Badespaß kommt hier nicht zu kurz. Wer das Meer, Natur und die Küstenlandschaft liebt, kommt auf der autofreien Nordseeinsel Langeoog mit dem speziellen Flair voll auf seine Kosten.

Sie können sich am Strand sonnen, in einem der farbenfrohen Strandkörbe entspannen, barfuß durch die Brandung der Nordsee gehen, Wattwanderungen machen, die schier endlosen Dünen durchwandern und vieles mehr.

Die beiden wichtigsten Verkehrsmittel auf Langeoog sind die Inselbahn und das Fahrrad. Die bunten Wagen der Inselbahn bringen den Gast bei Ankunft vom Hafen zur Ortsmitte. Auch während des Urlaubs können Sie mit der Kurkarte als Fahrausweis mit der Inselbahn fahren.

Ferienwohnungen auf Langeoog

Hotels & Pensionen auf Langeoog