Urlaub auf Langeoog

Baden & Strände auf Langeoog, Ostfriesische Inseln

Baden in der Nordsee oder im Meerwasser-Wellenbad auf Langeoog

Als Ostfriesische Insel bietet Langeoog im Bundesland Niedersachsen natürlich gute Bademöglichkeiten in der Nordsee. Bei den Stränden auf Langeoog handelt es sich um gepflegte Sandstrände, Toiletten und Umkleidekabinen stehen ebenso zur Verfügung wie Imbissbuden und einige wenige Schließfächer.

Der gesamte Strand auf Langeoog ist sauber, die Wasserqualität wird regelmäßig überprüft.

Der Gezeitenstrom der Nordsee ist vor Langeoog extrem stark, so dass ablaufendes Wasser eine enorme Gefahr für Badende darstellt. Aus diesem Grund müssen die Badezeiten auf Langeoog begrenzt werden, zudem findet grundsätzlich vor acht und nach achtzehn Uhr keine Aufsicht an den Stränden statt. An den meisten Tagen beträgt die täglich mögliche Badezeit am Langeooger Strand drei Stunden, an einigen Tagen ist sie aber auch auf eine einzige Stunde begrenzt. Langeoog hat keinen FKK-Strand.

Langeoog Ostbad

Das Sonnen am Strand ist auf Langeoog natürlich auch außerhalb der offiziellen Badezeiten möglich, der Strandkorbverleih hat in der Saison während des ganzen Tages geöffnet.

Das Baden im Meerwasser ist auf Langeoog nicht nur in der Nordsee möglich, das Erlebnisbad lädt ebenso zum Schwimmen ein. Das Bad ist mit Meerwasser gefüllt, der Bademeister stellt regelmäßig die Wellenanlage an. Der Eintritt in das Langeooger Erlebnisbad ist einmal täglich frei, dabei beträgt die Gratis-Badezeit während der Hauptsaison neunzig Minuten. Sie erhöht sich während der Vor- und Nachsaison auf zwei Stunden und beläuft sich zu anderen Zeiten auf drei Stunden. Wer länger als die Gratiszeit im Erlebnisbad bleiben möchte, kann beim Verlassen an der Kasse nachzahlen. Neben dem Meerwasserbecken bietet das Erlebnis- und Freizeitbad Langeoog auch eine schöne Saunalandschaft an.

Badebekleidung lässt sich auf Langeoog sowohl in Geschäften in der Innenstadt als auch direkt im Erlebnisbad kaufen.